© 2016 Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V.

Impressum

Rechtliche Hinweise

Wofür wir stehen

Der Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V. unterstützt Unternehmen und Führungskräfte dabei, ihre Werteorientierung gegenüber der Öffentlichkeit und nach innen gegenüber der Mitarbeiterschaft adäquat zu formulieren und zu adressieren. Eine langfristig ausgerichtete Unternehmensstrategie setzt eine Werteorientierung im Sinne eines fairen, partnerschaftlichen Miteinanders voraus. Nicht immer herrscht in den Unternehmen Klarheit darüber, wie diese Positionierung im Innen- aber auch im Außenverhältnis adäquat und gleichzeitig klar zu kommunizieren und umzusetzen ist. Seit der Finanzmarktkrise herrscht ein gesellschaftliches Klima vor, in dem es nicht mehr ausreicht, erfolgreich zu sein und es als eine Selbstverständlichkeit zu betrachten, "zu den Guten" zu gehören. Es muss vielmehr klar erkennbar sein, wofür ein Unternehmen steht, damit es in der öffentlichen Wahrnehmung so gesehen wird, wie es gesehen werden will. Ansätze, sich entsprechend zu positionieren gibt es genug. Sie reichen von der Entwicklung eines unternehmenspezifischen Ethikkodex, über die Ausbildung von Ethikbeauftragten in Unternehmen, die Implementierung von Ethikbeiräten bis zur Darstellung in den Geschäftsberichten. Wir haben ein auf diese Aspekte zugeschnittenes, umfangreiches Angebot für Unternehmen und Führungskräfte, über das Sie sich bei uns informieren können.

Warum es einen Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V. gibt

Andere Einrichtungen, die sich mit dem Thema Ethik auseinandersetzen, verfolgen vielfach primär einen weltanschaulichen Ansatz. Das ist uns viel zu wenig an der tatsächlichen unternehmerischen Praxis orientiert. Erfolgreiche Unternehmen benötigen in erster Linie Hilfestellung dabei, wie sie sich und ihre unternehmerischen Ziele so adressieren, dass sie für eine Moraldebatte unangreifbar werden. Es ist keineswegs verwerflich, dass menschliches Handeln interessenbasiert ist und sich am konkreten Nutzen orientiert, der sich daraus für ein Unternehmen oder ein Individuum ergibt. Gewinnorientierung, die nicht um jeden Preis erfolgt, ist im Sinne nachhaltiger Unternehmenssicherung als integrierter Bestandteil wirtschaftlichen Handelns anzuerkennen. Wir unterstützen dabei und zeigen, dass Ökonomie und Moral keine Gegensätze sind.

 

Der Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V. ist ein Format, in dem Unternehmen und Führungskräfte ihre ethischen Belange praxisnah und pragmatisch adressieren können und auf vielfältige Art und Weise Hilfestellung erhalten.

In den Medien und in Form von Vorträgen setzen wir uns zusätzlich dafür ein, dass die Mechanismen von Ethik und Moral im gesellschaftlichen Diskurs an der Schnittstelle zur Ökonomie transparenter und bewusster werden. Wer moralische Argumente nutzt, der möchte etwas bewirken und verfolgt ein Ziel. Um die Position des jeweils Anderen adäquat einschätzen zu können, plädieren wir dafür zu hinterfragen, welche Ziele das sind und wir zeigen, worauf diesbezüglich zu achten ist. Insofern setzen wir uns auch für eine Kritik der Moral ein und erinnern daran, dass insbesondere das moralische Argument dazu genutzt werden kann, um Personen oder Unternehmen an den Pranger zu stellen. Bitte sehen Sie dazu auch unser Memorandum.

Am 15. Dezember 2003 haben Prof. Dr. Rupert Lay S.J. und weitere namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft den Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V. gegründet. Der Verband verstand sich zu diesem Zeitpunkt bereits als Möglichkeit für Unternehmen und Führungskräfte, sich aktiv in den öffentlichen Diskurs über das Zusammenwirken von Ethik und Wirtschaft einzubringen. Unsere Mitglieder sind Einzelpersonen, Unternehmen unterschiedlicher Größe und Körperschaften des öffentlichen Rechts wie Verbände und Vereine.