Prof. Dr. Michael Klenk

Am 16. Februar 2021 war Professor Klenk, Delft University of Technology, über Videokonferenz zum Thema Technologieethik Gast der Task Force KI. Er hielt einen Impulsvortrag dem Titel:

 

"Und führe uns nicht in Versuchung? Philosophische Perspektiven auf Interaktionen zwischen Menschen und autonomen Maschinen."

 

Wir haben stets mehr Kontakt mit zunehmend autonomen Maschinen. Denken Sie an automatische Evaluationen der Kreditwürdigkeit, virtuelle Assistenten wie Siri oder Alexa, Recommender Systems auf Google, Netflix, oder YouTube, oder Care Robots.

 

Die Forschung von Prof. Klenk beschäftigt sich damit, inwiefern wir diese Mensch-Maschine Interaktionen normativ bewerten können und damit in ethisch wünschenswerte Richtungen lenken. Insbesondere evaluiert Klenk, ob wir von Maschinen manipuliert werden können und was das für zukünftige und stets gewichtigeren Interaktionen mit Maschinen bedeutet.

Bitte sehen Sie hier einen Beitrag von Dr. Matthias Wühle zum Vortrag.