Archiv

Handschrift

Zur Corona-Krise:
Offener Brief an die Bundesregierung

Am 09. April hat der Ethikverband der deutschen Wirtschaft einen offenen Brief an die Bundesregierung adressiert. Bezogen auf die angefragten Mitunterzeichner haben wir uns auf Wissenschaftler unterschiedlichster Fachrichtungen konzentriert, um die bislang eher monothematisch, überwiegend mit Virologen, geführte Diskussion auch fachlich breiter aufzustellen.

Den Brief lesen Sie hier

cropped-ki-header-breiter-3.png

Stuttgarter Zukunftssymposium

Vom 15. bis 16. November 2019 fand in Stuttgart das zweite Stuttgarter Zukunftssymposium – diesmal unter der Überschrift  Arbeit 4.0 – Kollege KI statt. Im Rahmen dessen hielt Irina Kummert einen Vortrag zum Thema Führung und KI: Welchen Impact neue Technologien auf unser Führungsverhalten haben.

Informationen zum Kongress finden Sie hier.

dieZeit.jpg

Diskussionsrunde: Zwischen Regeltreue und Unternehmenserfolg 29.10.2019

DIE ZEIT veranstaltet gemeinsam mit der IHK Frankfurt am Main am 29. Oktober 2019 das 18. Frankfurter Symposium Compliance & Unternehmenssicherheit. Die Konferenz führt jedes Jahr über 400 Compliance Officer und Unternehmensjuristen sowie Experten aus Wissenschaft und Politik zusammen und ist eine der größten Tagungen zu diesem Themenkomplex. Irina Kummert wird an der Konferenz als Sprecherin für eine Diskussionsrunde zum Thema »Zwischen Regeltreue und Unternehmenserfolg: Beeinflusst deutsche Compliance-Besessenheit erfolgreiches Unternehmertum?« teilnehmen.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

digitalmind change.jpg

Workshop: "Vernetztes Denken: Wie Philosophie unsere Wahrnehmung schult". 24.10.2019

Am 24. Oktober 2019 findet die „Digital Mind Change Konferenz“ in der BMW-Welt in München statt. Im Rahmen der Konferenz treffen Visionäre und Querdenker aufeinander und sprengen in unterschiedlichen interaktiven Formaten alte Denkmuster. Es geht um Handwerkszeug für Kreativität, um Impulse zu Leadership und neuen Führungsmodellen. Irina Kummert leitet hier einen Workshop zum Thema „Vernetztes Denken: Wie Philosophie unsere Wahrnehmung schult“.

Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

IHK Kiel.jpg

KI-Strategien - Was braucht die Wirtschaft? 22.10.2019

Was braucht die Wirtschaft Schleswig-Holsteins, um bei der Entwicklung und Anwendung Künstlicher Intelligenz (KI) wettbewerbsfähig zu sein? Unter der Überschrift „KI-Strategien - Was braucht die Wirtschaft?“ stellt die IHK Kiel die Positionen von Politik und Wirtschaft zur Diskussion. Irina Kummert hält in dem Kontext einen Impulsvortrag über Wirtschaftsethik und ihre Relevanz für KI. Einzelheiten zum Programm sehen Sie hier

klardenker live.jpg

Irina Kummert zu Gast bei "Klardenker live“ 08.10.2019

Irina Kummert zu Gast bei "Klardenker live“, einem Talk-Format, in welchem vier Gäste aus Wirtschaft und Politik zu einem aktuellen Thema diskutieren. Diesmal geht es um die Frage, warum gute Corporate Governance heute für Unternehmen wichtiger denn je geworden ist, insbesondere in einer hochgradig vernetzen und digitalisierten Wirtschaft. Wir stellen die Frage, mit welchen Risiken Unternehmen heutzutage konfrontiert sind, inwiefern gute Compliance ein Wettbewerbsvorteil sein kann, inwiefern sie womöglich aber auch als Feigenblatt dient, und welche Möglichkeiten die Digitalisierung bei der Minimierung von Risiken bieten kann. Die Sendung wird live und mit Publikum produziert und ins Netz gestreamt. Die Aufzeichnung findet am 8. Oktober um 18:30 h im Schmidtchen Theater in Hamburg statt. Moderation: Michail Paweletz, tagesschau24

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Image by Hans-Jurgen Mager

Wirtschaftsinteressen im Konflikt mit europäischen Werten

Das Center for Applied European Studies (CAES) führte in Kooperation mit dem Ethikverband der deutschen Wirtschaft e. V. ein Symposium zum Thema „Europäische Werte – ein Dilemma!“ durch. Dr. Irina Kummert, Präsidentin des Ethikverbandes der deutschen Wirtschaft e. V. und Geschäftsführende Gesellschafterin der IKP Executive Search GmbH, analysierte den Zusammenhang zwischen ökonomischen Interessen und ethischen Werten in Europa und die zunehmende Moralisierung.

Den Beitrag sehen Sie hier

Roboter

Interview: „Mit KI verlieren unsere herkömmlichen Formen von Ethiken ihre Bedeutung.“

Interview mit Prof. Klaus-Jürgen Grün, Vizepräsident des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft zum Thema „Ethische Herausforderungen der KI-Entwicklung“ im Vorfeld des nächsten Zukunftssymposiums in Stuttgart.

Den Beitrag sehen Sie hier.

gesobau.png

Diskussionsrunde: Zwischen Regeltreue und Unternehmenserfolg 29.10.2019

Jörg Franzen, Vorstandsvorsitzender der GESOBAU AG: „Die Fluktuationsrate bei der GESOBAU liegt unter fünf Prozent. Das bedeutet, dass wir faktisch jeden Monat nur wenige freie Wohnungen in die Vermietung geben können. Aber täglich müssen wir viele Interessent*innen, auch solche mit dringlichen Bedarfen, unversorgt wegschicken, weil eine freie Wohnung nur einmal vermietet werden kann. In dieser Situation wächst verständlicher Weise der Unmut bei einzelnen Interessent*innen, die dann vorbringen, sie seien womöglich diskriminiert worden. Bei der GESOBAU hat Diskriminierung keinen Platz. Unsere Diskriminierungsbeauftragte unterstützt uns künftig dabei, hier keinerlei Zweifel aufkommen zu lassen.“

 

Die Pressemitteilung finden Sie hier

© 2020 Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V.

Impressum

Rechtliche Hinweise